Kopfschmerzen bei Hitze – die besten Tipps!



9 Juli, 2024
14 / 100

Der Sommer ist für viele die schönste Zeit des Jahres, weil man viel draußen unternehmen
kann und es lange hell bleibt. Doch sobald das Thermometer über 25 Grad klettert, klagen
einige über hitzebedingte Kopfschmerzen, die es einem schwer machen, die Sommertage
zu genießen. Das muss nicht sein! Mit ein paar einfachen Tipps behältst du einen kühlen
Kopf trotz Hitze und kannst den Sommer voll auskosten:

Sonnenschutz

Um hitzebedingte Kopfschmerzen zu vermeiden, solltest du deine Augen und deinen Kopf
vor der Sonne schützen. Der Grund: Helles Licht reizt die Gehirnnerven, wodurch
Kopfschmerzen ausgelöst werden können. Daher achte darauf, stets eine Sonnenbrille mit
hohem UV-Schutz zu tragen und auch deine Kopfhaut mit einer Kopfbedeckung zu
schützen. Außerdem solltest du die Mittagshitze eher meiden und schattige Plätze
bevorzugen.

Keine schnellen Temperaturwechsel

Klimaanlagen in öffentlichen Verkehrsmitteln, Restaurants oder auf der Arbeit sorgen für an-
genehme Temperaturen, aber auch für einen großen Temperaturunterschied zu Außen. Je
nachdem, wie kühl die Klimaanlage eingestellt ist, kann es bis zu 10 Grad Unterschied zu
draußen haben. Und dieser plötzliche Temperaturwechsel innerhalb kürzester Zeit sorgt für
Kopf-schmerzen. Versuche daher, gekühlte Räume vorerst mit Jacke zu betreten, um deinen
Körper langsam auf die Kälte zu gewöhnen und halte dich am besten nicht direkt unter einer
Klimaan-lage auf.

Kalte Lebensmittel nur in Maßen

Im Sommer greifen wir gerne zu gekühlten Getränken oder Eiscreme. Diese können
allerdings an der Mundschleimhaut und am Gaumen einen Kältereiz verursachen, der
ebenfalls zu Kopf-schmerzen führen kann. Du kennst bestimmt den berühmten „Hirnfrost“,
wenn du ein sehr kaltes Eis verzehrst. Versuche daher, kalte Lebensmittel nur in Maßen
bzw. sehr langsam zu essen, um dich vor Kopfschmerzen zu schützen.

Kommentare sind geschlossen.